Während der vergangenen zwei bis drei Jahre entstand in Zusammenarbeit mit unserem Kollegen und Tontechniker Hubert Gleißner eine neue CD.

Dieses Mal wieder zurück zu meinen Wurzeln:

nämlich mit Hackbrett, Gitarren und Bass.

Meine Lieblingsstückln aus den Bereichen echte Volksmusik, Tradimix und Lounge Musik, meist in eigenen Arrangements, sind darauf zu hören. Und auch Stückln, die ich bisher noch nie öffentlich dargeboten habe. Z.B. die beiden Bonustracks, zwei ganz besondere Lied-Schmankerln, welche am Ende der viels(a)eitigen CD noch einmal für Überraschung sorgen!

 

Interessantes zur CD allgemein und Details zu allen Titeln siehe unten!

erhältlich an folgenden Verkaufsstellen:

 

Buchhandlung Stangl & Taubald, 92637 Weiden

Buchhandlung Rupprecht, 92637 Weiden

Volksbank, 92660 Neustadt/WN

Geschenke Landstorfer, 95666 Mitterteich

 

Über

amazon.de 

und bei corneliagurdan@gmx.de

CD VORSTELLUNG IM BAYERISCHEN RUNDFUNK 

 

Aus dem Studio Franken:

BR Heimat - Fränkisch vor 7

Moderation: David Saam

 

22.05.2018 
18:05 bis 19:00 Uhr

BR Heimat

CD-Vorstellung "Schwingende Saiten"
Die Oberpfälzer Hackbrettspielerin Cornelia Gurdan ist in der Volksmusikszene weithin bekannt, u.a. war sie Mitglied der Haschberger Saitenmusik und spielt bei der Oberpfälzer Grenzgangmusik. Für verschiedene Studioaufnahmen hat sie daher auch schon mit dem Gitarristen und Techniker Hubert Gleißner zusammengearbeitet. Vor kurzem haben die Beiden nun einen Tonträger gemeinsam veröffentlicht: "Schwingende Saiten". Darauf sind unterschiedlichste Stilrichtungen zu finden, von traditioneller über moderne Volksmusik bis hin zu Loungemusik. Diese spannende CD stellt David Saam bei Fränkisch vor 7 vor und erhält Infos aus erster Hand von Cornelia Gurdan und Hubert Gleißner, die zum Interview ins Studio kommen.

Am Mikrofon Moderator David Saam

 

Ausgewählte Titel für die Sendung:

Gitarren Boarisch

Springginkerl

Maxglaner Zigeuner Faschingsmarsch

Tomaten

Java

Mittsommernacht

Conny im Interview

Studiogast Hubert

Anmerkung in der Sendung zum Titel Java 

Der Titel Java ist in einer "special-drum-version" (drums Tobias Gurdan) auf der Seite des Tonstudios Abra Kadabra Audio (Alexander Krimalowsky/Bayreuth) zu hören 

https://soundcloud.com/abrakadabraaudio/java

CD Vorstellung in der "ZWIEFACH", Fachzeitschrift für Sänger und Musikanten 

Ausgabe 2-1018 / Autor: Roland Pongratz

 

CD Veröffentlichung_Schwingende Saiten_Der Neue Tag_Ausgabe 13.12.2017
017_12_13_40 DNT_Schwingende Saiten.jpg
JPG-Datei [833.7 KB]

Mitwirkende Musiker:

 

Cornelia Gurdan (Mantel) - Hackbrett, Gesang, Projektidee

Hubert Gleißner (Mitterteich) - Gitarren, Bass, Perkussion (Programming)

Tobias Gurdan (Germering) - Drums

A:lexander Völkl (Pleystein) - Akkordeon (17)

 

Tontechnik Mix, Mastering: Hubert Gleißner

Hubert Gleißner - Gitarren, Bass, Tontetechnik, Mix, Mastering

Tobias Gurdan, Drums

(Loungemusik + Titel 17. I bin im Gart'n)

Alexander Völkl - Akkordeon

(Titel 17. I bin im Gart' n)

Schwingende Saiten

 

Volksmusik - zünftig und gmüatlich aufgspült

 

Die Kraft der bayerischen und alpenländischen Volksmusik und die filigrane gefühlvolle Saitenmusik begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Doch selber zu musizieren begann ich erst im Erwachsenenalter als junge Mama von drei wunderbaren Kindern.

Inzwischen liegen mehr als 25 Jahre Musikantinnen-Dasein hinter mir.

 

Bei Auftritten in meinen verschiedenen Gruppen mit meinen großartigen und freundschaftlich verbundenen Musikkollegen und –Kolleginnen (Oberpfälzer Grenzgangmusik, Duo Herrschaftsaitn, Mia nix dia nix, Siyahamba, Haschberger Saitenmusik, u.a.) auf kleinen und großen Volksmusikbühnen, im regionalen Fernsehen und im Bayerischen Rundfunk, als Referentin bei Volksmusiklehrgängen und in meinen heimatlichen Hackbrett- und Klangbrettgruppen für Erwachsene und Senioren, hab ich stets aufs Neue gespürt, wie beruhigend und ausgleichend zarte Saitenmusik wirkt, wie sie Gefühle weckt und zulässt, wie sie so manche Alltagssorge zumindest für den Moment fort trägt.

Und wie wunderbar die ehrliche, bodenständig-urige, kraftvoll-lebendige Volksmusik die Stimmung hebt, fröhlich macht, zum Singen, Tanzen und Mitmachen anregt und dabei die Welt um sich herum für kurze Zeit vergessen lässt.

 

 

 

 

Tradimix - Zeit bleibt nie steh

 

„Traditionen sind wie Laternen, die einem den Weg leuchten. Sie sind nicht dazu da, sich daran festzuhalten“, heißt es weiter in dieser zeitlosen Erkenntnis von George Bernard Shaw.

Unter diesem Aspekt betrachte ich auch die echte Volksmusik. Volksmusik darf und muss fortgeführt, weiter entwickelt und dem Zeitgeist angepasst werden.

Und beides, der traditionelle Stil und die moderne Volksmusik, stehen sich heute gleichberechtigt gegenüber. Die intensive, vielerorts öffentlich geförderte Volksmusik Pflege und auch die erfolgreiche mediale Öffnung zur Tradimix Musik haben diese Entwicklung sehr positiv beeinflusst.

 

 

 

 

Swingende Saiten

 

Lounge Musik - Erinnerungen - wir bitten zum Tanz

 

Mein Vater Herbert Kraus (gest. 2010) war ein sehr beliebter, meisterhafter Akkordeonspieler und Hammond Orgel-Musiker. Keiner in unserer Heimat, der wildromantischen Nördlichen Oberpfalz, konnte diesen Instrumenten so gefühlvoll und virtuos Oberkrainer-Musik, Tanzmusik, Swing und Jazz entlocken wie er. Schon als kleine Kinder waren wir fünf Geschwister stets umgeben von diesen Klängen.

Auf dieser CD sind ein paar dieser alten Nummern zu hören – hier auf 96 + 12 Saiten!

 

Singende Seiten

 

Bonustracks – zwoa extra Schmankerln –  „I bin im Gart‘ n“  +  „Tomaten“

 

Geprägt durch das viele und fröhliche Singen in der Kindheit, besonders mit unserer Mama Hilde (ihr hat mein Bruder Gerhard vor vielen Jahren den Gitarren Boarischen, alias Huidor-Boarischer, hier Titel Nr.1, gewidmet) hab ich neben der Beschäftigung mit dem Hackbrett und der Musikpädagogik den Wunsch verspürt, Gesangsunterricht in den Sparten Klassik, Musical, Jazz und Volksmusik zu nehmen.

Und so entdeckte ich dabei immer mehr auch meine „singenden Seiten“.

 

 

 

 

Tja - und dann ist da noch der Humor!

 

Von dem französischen Schriftsteller Chamfort (18.Jh) stammt der weise Spruch:

„Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.“

Und wer es dann auch noch schafft, über sich selber zu lachen, sich selber nicht zu wichtig zu nehmen, der hat den Tag schon für sich gewonnen.

 

 

 

Mein ganz besonderer Dank gilt:

 

  • meinem Sohn Tobias Gurdan (Germering) der in versierter Leichtigkeit die Drums für die Titel 12, 13, 14 + 17 einspielte und dabei sehr feines Gespür für den passenden Rhythmus bewies.

 

  • Alexander Völkl (Pleystein) für das spontane und gefühlvolle Einspielen des Akkordeon Parts beim Lied „I bin im Gart’n“

 

  • meinem Musikerkollegen und Tontechniker der Oberpfälzer Grenzgangmusik, Hubert Gleißner (Mitterteich). Ohne seine unermüdliche und engagierte, überaus kompetente Mit- und Zu-Arbeit in den vergangenen zwei Jahren wäre dieses Projekt für Hackbrett und Gitarren wohl nicht zustande gekommen.

 

 

Ich wünsche nun Dir, liebe Musikfreundin, und Dir, lieber Musikfreund, viel Freude mit der CD „Schwingende Saiten“!

 

 

Cornelia Gurdan

im November 2017

 


CD Schwingende Saiten - Titel Infos

ePaper
Hintergrund Informationen zu den einzelnen Titeln der CD "Schwingende Saiten"

Teilen:
Allgemeine Infos und Interessantes zu meiner CD Musik aus den Bereichen Volksmusik, Tradimix und Loungemusik. Text siehe auch oben!
Schwingende Saiten_Infos.pdf
PDF-Dokument [166.3 KB]